Heute gehts im Kreativteam „Stempelzeit“ ganz brilliant zu. Denn es wurde nach einer Anleitung von Helke Schmal eine „Diamantfoldkarte“ gebastelt. Die Anleitung dazu findest du hier.

Diese besondere Kartenform stand schon länger auf meiner To-Do Liste. Umso mehr freue ich mich, dass sie jetzt zur Umsetzung kam. Die vorgegebene Karte hat in der zugeklappten Version die Maße: 10,5 cm x 10,5 cm. Benötigt wird jedoch wesentlich mehr an Papier und Farbkarton. Je nachdem wie man die Karte gestaltet, kann sie zu einem richtigen Papierfresser werden. Allerdings ist das Ergebnis mit einem „Wow“ verbunden. Denn sie ist auch recht aufwändig in der Falzung und Gestaltung. Aber wie gesagt, für die Arbeit wird man durch das Ergebnis mehr als entlohnt.

Ich habe die Karte nicht mit Designerpapier gestaltet, obwohl mich das schon sehr verlockte. Denn die Designerpapiere, die es momentan im Frühjahr-/Sommerkatalog von Stampin´Up! gibt, gefallen mir alle, durch die Bank weg, richtig gut.

Diamantfoldkarte mit Awesomely Artistc

Die Diamantfoldkarte

Die Karte habe ich wieder mit einem meiner Lieblingsstempelsets „Awesomely Artistic“ gestempelt. Außerdem kamen noch zum Einsatz „Textures Timeless“ und den Geburtstagsgruß auf dem Cover habe ich mir aus dem Stempelset „Perfekter Geburtstag“ geholt. Um etwas Tiefe in die Karte zu bringen, habe sie noch geprägt und anschließend gewischt.

Diamantfoldkarte Cover

Der Verschluss

Wie ich die Karte verschließen sollte, darüber habe ich schon etwas gegrübelt. Zuerst kam mir der Gedanke mit einer Banderole, doch dafür fand ich die Kartengröße etwas zu klein. Also wollte ich sie mit einem Bändchen verschließen. So musste noch eine Klappkarte drum herum, weil ich sie in der Mitte nicht verschließen wollte.

Diamantfoldkarte

 

Beim Aufkleben gefiel mir dann die leere Innenseite nicht mehr, sodass ich diese dann auch noch bestempelt habe und die rechte Unterseite, die man als erstes sieht, wenn man die Karte öffnet.

 

Diamantfoldkarte in 14,8 cm x 14,8 cm

Wie ich nun mal so bin, wollte ich auch noch eine Karte in einer normalen Größe. Und so habe ich mir die Maße auf die o.g. Größe umgerechnet. Beim Zuschneiden war ich dann schon etwas erschrocken. Wie ist eigentlich die Steigerungsform von Papierfresser? …  Nunja, für diese Karte habe ich sage und schreibe 6 Bögen Farbkarton benötigt. Vielleicht wäre es etwas weniger geworden, wenn ich die gestempelten Karten nicht noch hinterlegt hätte.

Diamantfoldkarte mit Stempelset „Echt cool“
Diamantfoldkarte mit
Klappkarte und Geldfach

Im Inneren der Karte habe ich in der „Raute“ dann noch eine Grußkarte mit Gutscheinfach integriert, die sich mit einem Magneten Öffnen und Schließen lässt. Ich finde die Farbkombi – Bermudablau – Savanne – Flüsterweiß – eigentlich typisch jungenhaft. Für kommende Ereignisse, wie Geburtstag oder Jugendweihe / Konfirmation eigentlich ideal. Deshalb habe ich den Gruß vorn auf der Banderole recht neutral gehalten. Ja, diese Karte hat nun eine Banderole bekommen.

Zum Einsatz kam das Stempelset „Echt cool“ aus der Sale-A-Bration und der Hintergrundstempel „Sheet Music“.

Ich hoffe, meine beiden Umsetzungsvarianten haben euch gefallen. Wenn ihr noch mehr sehen möchtet, dann schaut euch noch die tollen Ergebnisse der anderen Kreativteammitglieder an. Ich bin mir sicher, dass es sich lohnen wird. Viel Spaß dabei!

eure sabine

Und hier findet ihr  weitere, tolle Umsetzungen der Teammitglieder:

Anja Bieck
Alexandra Linß
Danja Steigl-Braun
Helke Schmal
Ilonka Schneider
Ingrid Burow
Ivonne Stoffels
Julia Maser
Marianne Fleck
Marika Farin
Miriam Neumann
Monika Hamm
Monica Schiffner
Nicole Pfeifer-Schwinlin
Petra Rosenbaum
Rainer Trautmann
Sabine Bongen
Sabine Wenzel 
Sylvia Gierling
Ulla Wrede
Vanessa E. E. Glieneke
Wiebke Guenther

3 comments on “11. Su per Sonntag mit Diamantfoldkarten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.