Die Weihnachtsmärkte sind im Aufbau, die ersten öffnen schon nächste Woche bei uns, die Geschäfte sind schon voll weihnachtlich ausdekoriert. Es weihnachtet überall und auf meinem chaotischen Tisch leuchten die Weihnachtsmänner ebenfalls durch Papierreste, Stempelkissen und Bändern.

Ich bin sicherlich nicht die Einzige, bei der Weihnachten eingezogen ist. Momentan weiß ich gar nicht, mit welchem Weihnachtsset ich zuerst etwas basteln möchte. Sie sind mir alle ans Herz gewachsen. Und es tut mir auch immer wahnsinnig leid, dass ältere Sets schon fast zu kurz kommen.

Aber es ist ja nun mal so, dass man gerne Anregungen weiter geben möchte, die mit dem aktuellen Stampin´up! Katalog verbunden sind.

„Ausgestochen weihnachtlich“

ist ein Stempelset, das sich aus dem vergangenen Jahr durchsetzen konnte. Die Handstanze dazu finde ich ja auch sehr praktisch, denn nicht jeder hat eine Big Shot zu Hause stehen. Außerdem liebe ich die Handstanzen.

Mit diesem Set habe ich jetzt 3 verschiedene Karten gebastelt. Die Gestaltungsvariante habe ich irgendwann mal mit den Weihnachtsmännern im Netz gesehen, konnte sie aber nicht mehr finden. Ich fand sie damals schon recht witzig und wollte sie gleich nachbasteln. Doch ich  brauchte fast ein Jahr, bevor ich dazu kam. Und weil mir die Borde mit den Weihnachtsmännern so gut gefiel, habe ich die Karte gleich noch mit den Eskimos und den Lebkuchenjungen kreiert.

Denn wie ist es denn – Karten braucht man ja immer -.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.