Diese Karte habe ich mit dem Stempelset “Ein guter Tropfen” aus dem Herbst-/Winterkatalog 2017  sowie mit dem Blätterstempel aus dem Stempelset “Durch die Blume”, dem Stempelset (Hintergründe) „Playful Backgrounds“ und der Thinlits-Stanze „Happy Birthday“ gestaltet.

Also ausschließlich gestempelt. Da die Papiere und Stempelkissen farblich immer aufeinander abgestimmt sind, gibt es auch immer gute Ergebnisse. Selbst Anfänger sollten sich nicht scheuen und einfach mal ein bisschen ausprobieren.

 

 

Schritt für Schritt    

Diese Sets habe ich verwendet: Stempelsets

Material:

  • Farbkarton A4 (Olivegrün)
    • zuschneiden bei 14,8 cm x 21 cm
    • einen Streifen 4,3 cm x 21 cm
    • 9 cm x 18 cm
    • Streifen (1x) 3,5 cm 10,5 cm (2 x) 3,5 cm x 5,1 cm (wenn du Einstecktaschen gestalten möchtest)
  • Designpapier
    • oder selbst gestaltetes/gestempeltes Papier
    • zuschneiden bei ( 2 x) 4,9 cm x 14,4 cm (1 x) 10,1 cm x 14 cm, (1 x) 8,6 cm x 8,6 cm), (1 x) 10 cm x 3 cm (2 x) 3 cm x 4,8 cm
    • Schleifenband
    • Ausstanzungen nach Wahl und Wunsch (in Pflaumenblau)

Werkzeug:

  • Papierschneider
  • Falzbein
  • Schere
  • Stifte oder Pinsel zum Colorieren
  • Schwämmchen zum Wischen
  • Stanzen nach Wahl für Spruch, Label, Gruß
  • Kleber oder doppelseitiges Klebeband, Klebepads/Dimensionals
  • Stempelkissen Olivegrün und Pflaumenblau

Los geht´s:

  • Die Grundkarte falzen bei 5,25 cm, 10,5 cm (lange Seite) – Falzlinien mit Falzbein nachzieheZuschnitt
  • Den Streifen falzen bei 5,25 cm, 10,5 cm (lange Seite) – Falzlinien mit Falzbein nachziehen
  • Designpapiere zuschneiden oder selbst gestalten

Ich gestalte ja zu gern eigene Papiere. Man findet in den Stempelsets immer ein paar kleine Stempel mit denen man seinen Hintergrund selbst gestalten kann. In seinem Stempelrepertoire sollte man auch unbedingt immer einige Hintergrundstempel finden, denn das erspart manchmal die Suche nach geeignetem Designerpapier.

Für meinen Hintergrund habe ich die o.g. Stempelsets benutzt. Wieder mal habe ich wild auf dem Papier herum gestempelt und anschließend die Seiten mit einem Schwämmchen gewischt und habe mich langsam in die Mitte vorgearbeitet.Papier wischen

  • Designerpapier oder selbst gestaltetes Papier auf die Grundkarte aufkleben.
  • Streifen Farbkarton wie auf dem Bild zu sehen ist, auflegen, die lange Fläche auf die beiden kurzen Flächen. Geklebt wird allerdings nur eine kurze Seite, also nur links und rechts das kurze Stück.
  • Kurze Stücken Farbkarton mit Design- oder Hintergrundpapier gestalten und aufkleben
  • Bevor du die Grußkarte auf das große rechte Feld aufklebst, solltest du das Bändchen zum Verschließen auf die Rückseite der Faltkarte aufkleben. (Die Grußkarte kannst du auch vorher schon mit Papier und Ausstanzungen gestalten. Achtung! Auch hier wieder an das Bändchen denken, bevor du das Designpapier aufklebst).
  • In die Einstecktaschen kannst du jetzt noch kleine Tags/Anhänger, ausgeschnittene Weinflaschen stecken und das vordere linke Kartenstück gestalten. Ich habe vom dem Tag/Anhänger die Trauben coloriert, ausgeschnitten und kleine Klebepads auf die linke kurze Seite aufgebracht.Weinkarte

Ich hoffe, es war einigermaßen verständlich. Eine schnelle Karte, die trotzdem nach etwas Besonderem aussieht.

Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht: Sabine

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.