Ihr hört sie nicht, aber sehen könnt ihr sie, die Glocken – die Osterglocken. Wenn man dann noch die Stampin-Blends zum Colorieren einsetzt, sind im Nu ein paar Karten fertig.

Die leeren Flächen lassen sich auch schön mit den Pünktchen aus dem Set „You´re Inspiring“ füllen. Die Ränder habe ich wieder gewischt und mit den Stempeln aus dem Set „Timeless Textures“ bestempelt. Ohne dem Set geht bei mir in letzter Zeit gar nichts.

Die Karten haben gleich eine ganz andere Wirkung.

eure sabine