Designerpapier-Reste lassen sich besonders gut für diese Art von Boxen verarbeiten. Denn hierfür braucht man wirklich nur wenig DP-Rest.

Ich mag diese Boxen besonders gern, weil sie relativ schnell gehen.

Da ich ja in letzter Zeit viel mit dem DP „Blumenboutique“  aus dem Vorjahr gearbeitet habe, sind natürlich auch Reste übrig geblieben, die man hier gut verarbeiten kann.

Für die Box habe ich schon vor längerer Zeit eine Anleitung geschrieben. Wenn es dich interessiert und du sie gern nacharbeiten möchtest, findest du sie hier.

Und eine weitere Gestaltungsmöglichkeit habe ich noch hier für euch.

eure sabine