Demo werden

Du spielst mit dem Gedanken selbst in das Stampin´Up! Geschäft einzusteigen, bist aber noch unentschlossen? Dann lies meine Geschichte, wie ich zu Stampin´Up! gekommen bin.

Schon als Kind hatte ich einen Stempelkasten mit sage und schreibe 6 Blumenstempeln und einem Glückwunsch-Gruß. Den habe ich geliebt und bis zum Umfallen gequält. Das war auch so ziemlich die einzige Berührung mit Stempeln, denn bei uns im Ostteil von Deutschland gab es keinen Markt dafür. Erst im Jahr 2007 bin ich wieder auf´s „Stempeln“ gekommen und das ziemlich heftig. Skurril und dramatisch musste es sein. Szenen liebte ich zu Stempeln. Stampin´Up! war mir damals einfach zu brav. Lange Zeit konnte ich mich nicht damit anfreunden, bis ich wirklich mal etwas brauchte, was farblich abgestimmt war. Und da war ich bei Stampin´Up! und ich fing an es zu lieben. Das war im Herbst 2014. Im März während der Sale-A-Bration 2016 bin ich dann selbst als Demonstratorin eingestiegen. (Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als die Sale-A-Bration Zeit, denn dann ist Stampin´Up! mit seinen Neudemonstratoren sehr großzügig).

Anfangs wollte ich nur mein Hobby für den Eigenbedarf  refinanzieren, weil ganz einfach meine Wunschliste unendlich lang war. Meine Bastelfreundinnen wurden bereits über andere Demonstratorinnen versorgt, sodass ich lange Zeit meine eigene und größte Kundin war. Mit dem Aufbau meines Blogs und Kontakten über Facebook kamen aber dann die ersten Anfragen nach Katalogen und schließlich auch kleine Bestellungen.

Als Demonstratorin kannst du sowohl oder auch nur deinen Eigenbedarf decken, aber auch eine Karriere starten. Allerdings brauchst du, um Unabhängige Stampin´Up! Demonstratorin werden zu können, eine bereits aktive Demonstratorin, die dich auf deinen Weg begleitet und für alle Fragen zur Verfügung steht. Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn deine Wahl auf mich fallen würde. Denn ich bin gerade dabei, mir ein eigenes Team aufzubauen. Sei deshalb von Anfang an mit dabei.

Was musst du tun, um Unabhängige Demonstratorin werden zu können?

Wenn du diesen Weg gehen möchtest, dann gehen wir ihn gemeinsam. Ich helfe und unterstütze dich, wo immer ich kann. Die Anmeldung läuft eigentlich ganz geschmeidig. Ich erkläre dir Schritt für Schritt oder du versuchst es ganz einfach selbst. Jetzt  hier online anmelden oder mich so ganz unverbindlich per Mail kontaktieren.

Stampin Up Demonstrator werden

Ich freue mich schon jetzt, dich als unabhängige/n Stampin’ Up Demonstrator/in im Team begrüßen zu dürfen.

Was macht ein Stampin Up Demonstrator?

Den Umfang deiner Demonstratorentätigkeit bestimmst du selbst. Wichtig ist, dass du Lust und Spaß am Basteln hast und genauso große Lust, diesen Spaß, wenn du nicht nur Eigenbedarfs-Demonstartorin sein möchtest,  weiter zu vermitteln. Du kannst Stempelpartys und Workshops ausrichten, du kannst deine Begeisterung am Basteln in sozialen Netzwerken versprühen und vieles, vieles mehr.

Du bist nicht verpflichtet einen Blog zu führen oder Stempelpartys oder andere Veranstaltungen auszurichten. Du kannst auch einfach dein eigener Demonstrator sein und bleiben und nur für dich Bestellungen auslösen und so deinen normalen Katalogpreis um den Stampin´Up! Verdienst reduzieren.

Ein Gewerbe musst du ebenfalls nicht anmelden, solange du keine Gewinnerzielung damit beabsichtigst. Für deinen Eigenbedarf ist also keine Gewerbeanmeldung nötig.

Jeder kann in mein Team kommen, auch unabhängig davon, wo du wohnst. Dank Internet, Telefon, WhatsApp und soziale Netzwerke ist das heute alles kein Problem mehr. Du musst also nicht in meiner Nähe wohnen.

 

Vorteile als Demonstrator

  • viele Rabatte auf das gesamte reguläre Sortiment
  • Schnellstart Programm für Neueinsteiger
  • 1 Monat früher die neuen Kataloge erhalten
  • Vorbestell-Möglichkeit neuer Produktmuster noch vor Erscheinen der neuen Kataloge

Was gibt es als Demonstrator zu beachten?

Nichts, außer dass du  im Quartal auf einen Mindestumsatz von 365,00 € kommen musst. Schaffst du das nicht, dann endet automatisch deine Zeit als Demonstrator bei Stampin´up!. Du musst nicht einmal kündigen, nichts zurückgeben, keine Ablösung zahlen. Einfach aus – Ende. Natürlich kannst du jederzeit wieder einsteigen.

Erste Schritt zum Demonstrator

stampin up startersetWenn du als Demonstrator einsteigen möchtest, brauchst du ein Starterpaket. Das Starterpaket suchst du dir selbst aus dem aktuellen Jahreskatalog und/oder Saisonkatalog im Wert von 175,00 € zusammen. Dafür zahlst du allerdings nur 129,00 €.

Geschäftsmaterialien (Kataloge, Bestellzettel, Einladungskarten) bekommst du einmalig kostenlos dazu im Wert von 30 €. Das Starterset bekommst du versandkostenfrei zugeschickt (sonst 5,95€).

 

Jetzt Demonstratorin werden

Falls dir meine Ausführungen nicht ausreichen, können wir gern telefonisch alles Weitere besprechen. Bitte kontaktiere mich dann hier.

eure sabine