Nun ist er da, der Weltkartenbasteltag. Jedes Jahr am 1. Samstag im Oktober wird dieser Tag  mit vielen Kartenbastelaktionen begangen. Und ich möchte euch ebenfalls zu 3 Mitmachaktionen auf meinem Blog einladen. Ich stelle euch einfache, nachzumachende Karten vor, die ihr problemlos nach meiner Anleitung nachbasteln könnt.

Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen. Jeder, der seine nachgebastelte Karte zeigt, wandert in den Lostopf, d.h. jede Karte erhält ein Los. Zu gewinnen gibt es dieses Stempelset. Stellt eure Karte auf euren Blog oder bei Facebook ein und verlinkt diese zu meiner Seite.

Zeit zum Nachbasteln ist bis zum 10.10.2017 um 20.00 Uhr. Ausgelost wird dann bis spätestetens Freitag.

Zum Aufwärmen eine Restekarte

Klingt zwar komisch, aber wir beginnen mit einer Restekarte. Normalerweise macht man das ja zum Schluss um seine übrig gebliebenen Reste zu verarbeiten. Aber ich gehe davon aus, dass ihr, genau wie ich, eine Kiste voller Reste habt. Und mit Sicherheit findet ihr darin etwas, um diese Karte nachbasteln zu können.

Natürlich müsst ihr diese nicht 1:1 nachbasteln. Es ist nur eine Anregung. Und ich bin schon gespannt, was ihr daraus macht.

Los geht´s:

Diese Karte habe ich mit Resten des Designerpapiers aus dem vergangenen Stampin´Up! Jahr 2016 „Halloween Night“ und dem aktuellen Produktpaket aus dem Herbst-/Winterkatalog 2017 „Hokuspokus“ gebastelt.

Aber natürlich kann man auch jeden x-beliebigen Papierrest dafür verwenden.

 

 

Schritt für Schritt

Material:

  • Farbkarton A4 (Kürbisgelb)
    • zuschneiden bei 14,8 cm x 21 cm
  • Designerpapier
    • oder selbst gestaltetes/gestempeltes Papier als Hintergrundpapier 10,1 cm x 14,4 cm
  • Designerpapierreste ausstanzen (runde Ausstanzungen mit einem Durchmesser von ca. 2,75 cm – bis zu 9 Stück)
  • 1 Stück Karton Flüsterweiß 9,7 cm x 9,7 cm oder Blanko Karteikarte
  • Kordel ca. 80 cm
  • weitere Ausstanzungen nach Wunsch (Label etc.)
  • Lackakzente

Werkzeug:

  • Papierschneider
  • Falzbein
  • Schere
  • Stanzen nach Wahl für Spruch, Label, Motiv wie z.B. Katze
  • Kleber oder doppelseitiges Klebeband
  • Stempelkissen schwarz

Und so geht´weiter:

1. Die Grundkarte (ohne Foto) in der Mitte bei 10,5 cm auf der langen Seite falzen, mit dem Falzbein den Falz nachfalzen.

2. Designerpapier (10,1 cm x 14,4 cm) auf die rechte Seite (außen als Cover) der Grundkarte aufkleben, sodass ringsherum ca. 0,4 cm Rand verbleiben.

3. Auf den weißen Farbkarton (9,7 cm x 9,7 cm) werden nun die runden Ausstanzungen aufgeklebt (mit einem Motiv in der Mitte wirkt alles etwas aufgelockerter). Den Kordel 3 x um den Farbkarton (Flüsterweiß) wickeln und mit einer Schleife zubinden.

4. Den Farbkarton auf die obere Hälfte der Karte aufkleben. Im unteren Drittel kannst du nun noch einen Spruch aufstempeln (am besten erst einmal auf  Papier) und dann ausstanzen und matten und auf die Karte aufkleben.

5. Lackakzente kannst du noch an den Seiten des Spruches oder als Katzenaugen aufkleben.

Und hier noch ein paar weitere Inspirationen:

 

Jede Karte, die nach meiner Anleitung nachgebastelt und gezeigt oder gepostet wird (virtuell), wandert dann in meinen Lostopf. Am Ende der Aktion verlose ich das oben verlinkte  weihnachtliches Stempelset. Nachgebastelt werden kann bis Dienstag 10.10.2017 um 20.00 Uhr.

Auch hier möchte ich nochmal auf die Aktion mit den Designerpapieren von Stampin´Up! hinweisen. Nachlesen könnt ihr das hier:

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.