Es ist noch gar nicht so lange her, dass mich Ilonka, meine Stempel-Mutti, in ihr Team Stempelzeit aufgenommen hat. Und jetzt bin ich ein Teil dieses tollen Teams, von denen ich vor 8 Tagen einige persönlich kennenlernen durfte. Denn Ilonka hat zu ihrem regelmäßigen, großen Teamtreffen, das sie drei Mal im Jahr veranstaltet, geladen. Dafür habe ich auch gern den Weg nach Köln auf mich genommen, wenn auch teilweise nur als schlafender Beifahrer.

Leider komme ich erst jetzt dazu, von dem Treffen zu berichten, denn der Alltag und das, was alles so liegen blieb, hatten mich gleich nach der Rückkehr wieder im Griff.

Großes Teamtreffen am 25.06.2016

Am Samstag  fuhren wir so gegen 7.30 Uhr von Erfurt aus los und kurz vor 11 habe ich das neue Heim von Ilonka in Köln betreten und wurde sofort herzlichst begrüßt und aufgenommen. Ich weiß gar nicht mehr genau, wie viele Frauen tatsächlich da waren, da zwischendurch wohl mal ein fliegender Wechsel stattfand. Eine musste, für sie bestimmt bedauerlich, früher gehen, eine andere kam dazu. Die Namen habe ich mir noch nicht alle gemerkt, aber ich denke, wenn ich auch beim nächsten Treffen wieder mit dabei sein darf, ändert sich das schnell.

Nach einem genüsslichen Kaffee ging es dann auch schon im neuen Bastelzimmer von Ilonka richtig zur Sache. Dafür hat sie gleich mal ausgetestet, wie viele Personen das Bastelzimmer in bastelnder Weise überhaupt aufnehmen kann. Denn als Bastler braucht man ja eigentlich ne Menge Platz. Die Kapazität lag bei 23 oder waren es 24? Naja, auf jeden Fall, war jeder Platz belegt.

Goodies, Überraschungen, Make & Takes und Tombola

Goodies Teamtreffen Köln (Goodies, Geschenke und Tombolagewinn)

Ach ja, bevor wir überhaupt ins Bastelzimmer kamen, erwarteten uns schon einige Überraschungen, ein kleines Goodie und eine Explosionsbox.

Nach Ilonkas offizieller Begrüßung und Ehrung ihrer Teammitglieder, die die „Karriereleiter“ schon erfolgreich bestiegen haben oder auch noch dabei sind, ging es auch gleich an die Make & Takes, die 4 Frauen für den Nachmittag vorbereitet haben. Hier erst einmal ein Foto von den 4 gebastelten Werken.

Makes Teamtreffen Köln (Das sind die 4 Make & Takes, die ich aber teilweise noch fertig stellen muss).

Es war einfach toll, gemeinsam mit den Frauen zu werkeln und sich dabei auszutauschen. Dass ich am Tisch mit Sabine aus Aachen gesessen habe, hat mir richtig gut getan. Da ich ja die etwas Ruhigere bin, habe ich gern ihren Ausführungen gelauscht, die wirklich sehr unterhaltsam und interessant waren. Auch Geraldine und Karin aus NL hätte ich stundenlang zuhören können, denn ich liebe diesen niederländischen Akzent.

 

Anleitungsswap

Nachdem das erste Werk dann auch fertig war, ging es über zum Anleitungsswap, den wir in Ilonkas Wohnzimmer durchgeführt haben. Dazu hat jede Einzelne einen Swap vorbereitet und ihn vorgestellt und gleichzeitig eine Anleitung (als Hausaufgabe) dazu geschrieben, die jeder dann mitnehmen konnte. Es waren lauter tolle Werke dabei – puh, wann soll ich die alle nachbasteln?

Teamtreffen Köln - Anleitungen

Mit einem reichhaltigen Buffet, für das jedes einzelne Teammitglied mit gesorgt hatte, wurde nach der ersten „getanen Arbeit“ das Mittagessen eingeläutet. Es gab so viele leckere Sachen, man wusste gar nicht, was man zuerst nehmen sollte.

Verpflegung - Teamtreffen Köln

Gestärkt ging es dann in die zweite Hälfte des Treffens und es wurden die restlichen Make & Takes gebastelt. Zwischendurch hat Ilonka noch eine Tombola veranstaltet und jede nochmals beschenkt. Also wir wären ja alle ohnehin schon nicht mit leeren Händen nach Hause gegangen, aber dann gab es eben erneut noch ein Schenkli. Mein Los verbarg ein Stempelset, das mit Sicherheit sehr bald zum Einsatz kommen wird.

Mit dem abschließenden Gruppenfoto ließen wir dann den Tag Revue passieren und hingen unseren (ganz besonders ich), Eindrücken vom Tag nach.

Köln am Abend nach dem großen Regen

Übrigens, gab es am  26.06.2016 in Köln echtes Bastelwetter. Es regnete und schüttete den ganzen Tag. Aber Gott sei Dank lockerte es abends etwas auf und mein Mann und ich konnten mit den Rädern, vom Hotel aus noch in die Innenstadt fahren. Obwohl wir uns unzählige Male verfranzt hatten, führten uns die Radwege doch noch zu unserem Ziel. Ich war beeindruckt von den gut ausgebauten Radwegen, von dem vielen Grün und den unzählig, vielen Kaninchen, die ständig unseren Weg kreuzten. Wo kommen die nur alle her?

Ja, das Wetter war dann noch richtig gut und wir konnten sogar zum Abendessen, neben den vielen fußballbegeisterten Kölnern, draußen sitzen.

Köln am Abend - Teamtreffen Köln Kölner Dom am Abend - Teamtreffen Köln

Köln – Bonn

Da wir ja noch 2 Tage Köln dran gehangen haben (weil ich noch nie in Köln war), haben wir am Sonntag noch eine Radtour entlang des Rheins nach Bonn gemacht. Leider mussten wir oftmals den offiziellen Radweg verlassen, weil dieser entweder überflutet war oder so viel Treibholz lag, dass der Weg gesperrt worden ist. Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es aussieht, wenn richtig Hochwasser herrscht.

Teamtreffen Köln Teamtreffen Köln Teamtreffen Köln Teamtreffen Köln

Auf dem Rückweg sind wir dann auch noch 2 Mal in einen richtig, heftigen Regenschauer gekommen, sodass wir klatsch nass waren. Nichtsdestotrotz war es ein schönes, verlängertes Wochenende in Köln, das wir am Montag mit einer „Touritour“ beendet haben.

eure sabine

Liebe Sabine,
war sehr nett, dich kennengelernt und mit am Tisch zu haben. Deine Bastelanleitung als Flyer hat mich schwer beeindruckt. Freue mich schon auf ein Wiedersehen.
LG, Ellis